Author: Team Spyra
Sep 10, 2017

Spyra World Cup 2017

Präzise Wassergeschosse, klare Treffer, strategisches Teamplay, Wettbewerbscharakter – dafür haben wir die Spyra One designt.

Damit du einfach den Abzug betätigen kannst, statt vor jedem Schuss wild pumpen zu müssen. Und einen klaren Sieger einer Wasserschlacht bestimmen kannst, statt am Ende mit zwei gleich durchnässten Gegnern dazustehen.

Bis gestern war das alles nur Theorie. Und dann bewiesen unsere Freunde, dass die Wasserpistole tatsächlich so viel mehr sein kann als ein einfaches Spritzspielzeug.

Vorbereitung für die Wasserschlachten

Spyra World Cup 2017: Die Wasserschlacht-Teilnehmer

Spyra World Cup 2017: Die Wasserschlacht-Teilnehmer

Das Setup

Wir kündigten den 9. September als Austragungszeitpunkt für das Turnier an und forderten jeden heraus, der jemals von uns gehört hatte, sich eine Freundin oder einen Freund zu schnappen und sich für den Spyra World Cup anzumelden. 

Alter, Geschlecht, Wasserschlacht-Erfahrung? Egal! Die einzige Anforderung war ein kreativer Teamname und der Wille, unter dem extremen Druck eines epischen Ereignisses alles zu geben.

Nachdem wir einige Teams disqualifieren mussten, weil sie erstaunlicherweise an der ersten Anforderung scheiterten, hatten wir 16 Teams versammelt, die heiß auf den Kampf um den ersten Spyra Weltmeistertitel waren.

Die Regeln

Die Matches fanden in der Spyra-Arena vor dem Spyra Headquarter statt: einem Austragungsort, den wir extra für diesen Anlass aufgebaut hatten. Die Arena war gestaltet als eine Mischung zwischen einer Laser-Tag-Arena und einem Nerf-War-Schlachtfeld.

Wir programmierten jeden Wasserpistolen-Prototyp so, dass er maximal 25 Schuss abgeben würde. Das Magazin konnten die Teilnehmer auf dem integrierten Display während der Wasserschlacht überwachen. Es gab keine Möglichkeit, während der Wasserschlacht wieder aufzuladen.

Wer getroffen war, war draußen. Die Partie endete, wenn ein Team beide Mitglieder des gegnerischen Teams ausgeschaltet hatte.

Der Tag des Turniers 

Das Briefing

Wir selbst hatten die Spyra One-Prototypen ungefähr eine Million Mal während des Sommers getestet. Aber wir hatten keine Ahnung, wie die unvoreingenommenen Wettbewerbs-Teilnehmer auf die neue Wasserpistole reagieren würden.

Tatsächlich waren die teilnehmenden Teams vor den ersten Wasserschlachten sichtlich nervös. Würden die 25 Schüsse für eine ganze Partie reichen? Würde es wehtun, wenn man getroffen würde? Wer würde den Ausgang einer Wasserschlacht bestimmen, wenn die Schüsse nicht präzise genug waren, um einen Sieger zu bestimmen?

Spyra World Cup 2017: Das Briefing

Spyra World Cup 2017: Das Briefing

Die Matches

Es stellte sich schnell heraus, dass unsere Sorgen komplett unbegründet waren. Es dauerte genau eine Runde, bis die Teams verstanden hatten, wie die Wasserschlachten abliefen. Nach der Gruppenphase hielt sie nichts mehr zurück. Wir kamen kaum damit hinterher, die Wasserpistolen wieder aufzuladen, bevor das nächste Team sie uns schon wieder aus den Händen riss, um schnell das nächste Match anzufangen.

Wer gewonnen hat (und was wir gelernt haben)

Beim Abschätzen des tatsächlichen Spaßlevels mussten wir vorsichtig sein: Als Wasserpistolen-Begeisterte sind wir natürlich maximal voreingenommen. Aber der Einsatz der Teams bei den Wasserschlachten erklärte sich sicher nicht durch die wertvollen Preise (obwohl die 3D-gedruckten Medaillen schon ziemlich cool waren). Und es konnte definitiv nicht an dem (nur fast sommerlichen) 14°C-Wetter liegen.

Aber mit aller erforderlichen Neutralität denke ich, wir können sicher sagen, dass die Teams hatten, was der Doktor wissenschaftlich korrekt als “Mordsgaudi” bezeichnete.

Nach etwa zwei Stunden und einem spannenden Finale hatten wir die Gewinner des allerersten Spyra World Cups gefunden. Gratulation an die stolzen und ehrenwerten Gewinnerteams: Team Schiggy (Gold), Team Loco (Silber), and Team Hydronauten (Bronze).

Spyra World Cup 2017: Die Gewinner der Wasserschlachten

Spyra World Cup 2017: Die Gewinner der Wasserschlachten

Unser großer Dank geht an all die Wasserschlacht-Enthusiasten und Enthusiastinnen, die uns für einen Sommer im stickigen Labor entschädigt haben. Wir können es kaum erwarten, euch alle beim Spyra World Cup 2018 wiederzusehen!

(Und ja, wir werden den verflixten Aus-Knopf an eine andere Stelle versetzen. Versprochen.)

WHAT DO YOU THINK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.